Junge Männer sorgen vor Einkaufsmarkt für Ärger

Eine Gruppe junger Männer hat vor einem Markt in Werdau Krach gemacht und einen Ball gegen die Wand geschossen. Im Markt fuhr einer von ihnen mit einem Fahrrad umher. Ein weiterer Mann beleidigte Polizisten, die Platzverweise aussprachen.

Werdau.

Für Ärger gesorgt haben vor einem Einkaufsmarkt in Werdau am Montagabend mehrere junge Männer. Laut Polizei hatten sich gegen 19.30 Uhr vor einem Markt an der Uhlandstraße sechs junge Männer getroffen. Sie machten Lärm und schossen Bälle gegen die Fassade des Marktes. Eine der Personen fuhr mit einem Klappfahrrad im Markt umher. Eine Mitarbeiterin verständigte die Polizei. Beamte stellten die Personalien der sechs Männer im Alter zwischen 20 und 24 Jahren fest. Daraufhin verließen die Personen den Bereich vor dem Markt. Einige Minuten später wurden die Polizisten erneut gerufen, da sich noch ein Teil der Gruppe auf dem Parkplatz befand und dort einen Ball gegen einen Pkw geworfen hatte. Die Beamten sprachen daraufhin Platzverweise gegen zwei Personen aus. Während der polizeilichen Maßnahme sowie der Durchsetzung des Platzverweises wurden drei Polizisten von einem 24-Jährigen mehrfach verbal beleidigt. Sie erstatteten in der Folge eine Anzeige wegen Beleidigung gegen den Deutschen. (em)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.