Unbekannte wüten in leerstehender Fabrikhalle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Werdau.

Ein Bild der Verwüstung bot sich am Sonntagmittag in einer Werdauer Industriehalle. Einbrecher hatten in dem leerstehenden Gebäude Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro angerichtet. Wie die Polizei berichtet, waren die unbekannte Täter zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag gewaltsam in die Fabrikhalle an der Turnhallenstraße eingedrungen. Sie durchsuchten das Objekt. Dabei beschädigten die Täter insgesamt fünf Holztüren und eine Sicherheitstür. Zudem schlugen sie zwölf große Doppelglasfenster ein. Gestohlen wurde laut Polizei nichts.

Die Spur der Verwüstung zog sich allerdings weiter. Im Kreuzungsbereich der Turnhallenstraße zur St.-Florian-Straße wurden drei Verkehrsschilder umgeknickt und aus den Verankerungen gerissen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die von Sonnabend auf Sonntag im Bereich der Turnhallenstraße, St.-Florian-Straße und Bauhofstraße Beobachtungen gemacht oder denen Fahrzeuge, Personen oder Geräusche aufgefallen sind, sollen sich bitte bei der Kriminalpolizei Zwickau melden. (hd)

Zeugentelefon 0375 4284480

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.