Zwei nächtliche Einsätze: Feuerwehr rückt zweimal zu Kleingartenanlage aus

Einsatzort und Einsatzzeit waren nahezu identisch: Helfer aus der Freiwilligen Feuerwehr in Crimmitschau haben in der Nacht zum Dienstag und in der Nacht zum Mittwoch jeweils einen Brand in der Kleingartenanlage an der Breitscheidstraße gelöscht. "Betroffen waren Lauben in zwei Parzellen, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft befinden", sagt Gemeindewehrleiter Werner Spalerski.

Am Mittwoch wurden die Helfer um 3.14 Uhr alarmiert. "Bei Ankunft der Feuerwehr brannte eine hölzerne Gartenlaube. Das Gebäude wurde stark beschädigt", sagt Spalerski. Die Brandschützer waren mit 5 Fahrzeugen und 23 Kräften im Einsatz. Am Dienstag ging der Alarm um 3.31 Uhr ein. Der Grund: Ein rund acht mal vier Meter großer Bungalow stand in Flammen. Beim Eintreffen der 21 Feuerwehrleute war das Dach bereits durchgebrochen.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. "Wir prüfen auch einen Zusammenhang zwischen den beiden Fällen", sagt Polizeisprecher Christian Schünemann. In diesem Monat musste die Feuerwehr in Crimmitschau bereits fünfmal in den Nachtstunden zur Brandbekämpfung ausrücken. (hof)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.