Bürgerfragestunden fallen weiterhin weg

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Aufgrund der Coronapandemie finden auch weiterhin keine Bürgerfragestunden im Rahmen der Zwickauer Stadtratssitzungen statt. Den Vorschlag von Lars Dörner (Grüne), Bürger sollten ebenso wie Stadträte ihre Anfragen vorab schriftlich einreichen können, lehnte OB Constance Arndt (BfZ) in der jüngsten Sitzung ab. "Die Einwohner haben stets die Möglichkeit, sich mit Fragen schriftlich, telefonisch oder per E-Mail an die Stadtverwaltung zu wenden", so Arndts Begründung. Zudem sei sie bemüht, die Stadtratssitzungen aufgrund der Pandemie so kurz wie möglich zu halten. "Ich hoffe, dass wir im Laufe der zweiten Jahreshälfte wieder Einwohnerfragestunden anbieten können", sagte Arndt. (grun)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.