Hartmannsdorf hatte Briefwahl vergessen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Hartmannsdorf.

Das Wahlergebnis der Bürgermeisterwahl in Hartmannsdorf fällt etwas anders aus als zunächst berichtet. Bürgermeisterin Kerstin Nicolaus (CDU) hatte bei der Übermittlung der Ergebnisse an die "Freie Presse" am späten Sonntagabend die Briefwahlstimmen nicht berücksichtigt. Demnach haben neben zu den 652 Hartmannsdorfern, die im Wahllokal wählen waren, 166 weitere Einwohner ihre Stimme per Brief abgegeben. Von den insgesamt abgegebenen 818 Stimmen entfallen 784 auf Christfried Nicolaus (39, CDU), der damit 95,8 Prozent der Stimmen erhalten hat und am 1. Dezember das Amt von seiner Mutter übernehmen wird. Er war der einzige Kandidat. (ael)