Jetzt vier Corona-Fälle im Landkreis Zwickau

Drei Frauen und ein Kind sind erkrankt - Schule in Hohenstein-Ernstthal deshalb geschlossen

Zwickau.

Dem Landratsamt des Landkreises Zwickau sind aktuell vier bestätigte Corona-Erkrankungen bekannt. Das teilte Sprecherin Ilona Schilk am Freitagmittag (13. März) mit. Die junge Frau aus Zwickau, bei der am Donnerstag erstmals im Landkreis das Virus nachgewiesen wurde, war in einem Risikogebiet, begab sich dann aber aufgrund ihrer Symptome sofort zum Arzt und ließ sich testen. Somit wurde nur eine einzige Kontaktperson ermittelt, die zudem nicht im Landkreis lebt.

Bei den zwei hinzugekommenen Fällen handelt es sich um Mutter und Kind, wovon eine Person stationär behandelt wird. Hierbei handelt es sich nicht um Rückkehrer aus Risikogebieten. Die Ermittlung der Kontakte seitens des Gesundheitsamtes läuft auf Hochtouren und ist noch nicht abgeschlossen, so Schilk.

Der Fall vier wurde am Mittag erst dem Gesundheitsamt angezeigt. Es handelt sich hierbei um eine 60-Jährige, die sich bereits zu Hause befindet. Hier laufen die Recherchen zur Person und zu den Kontaktpersonen an.

Die Sachsenring-Oberschule in Hohenstein-Ernstthal ist ab Montag bis voraussichtlich Ostern dicht. Es gibt dort einen bzw. zwei bestätigte Corona-Fälle - und zwar Mutter und Kind, die am Freitagmittag vom Landkreis gemeldet wurden.(sf/erki)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.