Passions-Projekt ist etwas Besonderes

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Zwickau.

Das musikalische Großprojekt "Johannes Passion Multimedia" findet in der nächsten Woche seinen Abschluss. Das sagt Matthias Grummet von der Stadtkirchgemeinde Zwickau, der die Leitung über das Projekt hat. Beteiligt sind 120 Sängerinnen und Sänger, ein Orchester und Solisten. Außerdem spielen Bildprojektoren bei diesem Projekt eine wesentliche Rolle. Das Besondere an der Aufführung sind nicht nur die vielen jungen Mitwirkenden, sondern auch die Verbindung von Musik und Kunst, sagt Grummet. Während des Schuljahres haben sich Schülerinnen und Schüler des Peter-Breuer-Gymnasiums mit der Johannespassion beschäftigt. Zu den einzelnen Kreuzwegstationen sind Bilder und Kollagen angefertigt worden. Eine Auswahl davon wird während der Aufführung auf eine große Leinwand projiziert. (ja)

Die Aufführung beginnt am Freitag, 17.Juni, 20 Uhr in der Zwickauer Pauluskirche. Eintrittskarten sind für 15, ermäßigt 12 Euro im Pfarramt, Zimmermannstraße 8, und im Weihnhof Marienthal erhältlich. An der Abendkasse kosten die Tickets 18, ermäßigt 15 Euro.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.