Spielmobil Ferdi tourt wieder durch Zwickau

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Angebote im Inneren des Busses sind aber noch nicht möglich

Zwickau.

Pünktlich zum Kindertag gibt es grünes Licht für das Zwickauer Spielmobil Ferdi. Mit aktuellem Hygienekonzept und allerlei Spielgeräten im Gepäck kann Ferdi ab Dienstag, 1. Juni, wieder auf Tour gehen. Sein erster Einsatz wird an der Bebelschule in Oberhohndorf sein. Hier wird er bereits ab Vormittag stehen und vorerst nur die Schulkinder zu Sport, Spiel und Spaß unter freiem Himmel einladen. Das sagte Heike Reinke von der Pressestelle der Stadtverwaltung.

Ab Mittwoch tourt Ferdi dann wieder nach dem regulären Fahrplan in die verschiedenen Stadtteile: montags Marienthal, Eschenweg, Gelände Rudolph-Weiß-Schule; dienstags Neuplanitz, Erich-Mühsam-Straße, am Ballspielfeld; mittwochs Pölbitz, Moseler Straße, Spielplatz hinter den Hochhäusern; donnerstags Oberhohndorf, Südplatz und freitags Crossen, Grünfläche vor der Grundschule Crossen. Vorgesehen sind Einsatzzeiten von Montag bis Freitag jeweils von 13.30 bis spätestens 18 Uhr. Sollte es jedoch Starkregen geben, muss der Einsatz witterungsbedingt abgebrochen werden beziehungsweise geht das Spielmobil nicht auf Tour, sagte Reinke.

Um die Spiel-, Sport- und Bewegungsangebote nutzen zu können, bedarf es immer noch einiger pandemiebedingter Regelungen. So dürfen die Angebote grundsätzlich nur Kinder nutzen, die keine Symptome aufweisen, die auf Covid-19 hindeuten (Husten, Fieber oder Halsschmerzen). Vor dem Zutritt ins Spielareal werden Kontaktdaten zur Nachverfolgung und der Zeitraum des Besuchs erfasst. Die Nutzung der Spiel-, Sport- und Bewegungsangebote wird vom pädagogischen Personal reguliert. Und eine gemeinsame Nutzung von Spielgeräten ist nur erlaubt, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten beziehungsweise eine Maske getragen wird. Letzteres ist allerdings abhängig vom Alter: Kinder bis zur Vollendung des zehnten Lebensjahres sind von der Maskenpflicht befreit. Kinder ab dem elften Lebensjahr müssen eine medizinische Maske tragen. Alle Verhaltensregeln sind auch über einen Aushang vor Ort nachlesbar. Angebote im Inneren des Busses Ferdi können aufgrund der geltenden Corona-Bestimmungen noch nicht stattfinden, sagte Reinke.

Alle anderen kommunalen Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen in Zwickau - Kinder- und Jugendcafé "Atlantis", Jugendclub "Airport", Jugendclub "City Point/Spielhaus", Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Marienthal - haben aktuell noch eingeschränkte Öffnungszeiten mit Hygienekonzepten. (ja)www.zwickau.de/ freizeiteinrichtungen

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.