Nach Angriff im Bus: Unbekannte flüchten

Chemnitz. Unbekannte haben am Donnerstagabend auf der Händelstraße in einem Linienbus im Chemnitzer Stadtteil Helbersdorf einen 26-jährigen Fahrgast angegriffen und sind danach geflohen. Nach Polizeiangaben war der Linienbus in Richtung Hutholz unterwegs gewesen, als an der Bushaltestelle plötzlich sechs bis sieben Personen in den Bus stiegen. Nach derzeitigem Kenntnisstand haben diese in Folge der Fahrt einen irakischen 26-jährigen Fahrgäste geschlagen, getreten und mit Pfefferspray besprüht. Der Iraker ist dabei augenscheinlich verletzt worden. Anschließend flüchteten die Unbekannten in Richtung Parkstraße/Helbersdorfer Straße.

Eine Tatortfahndung führte nicht zur Ergreifung der Täter, von denen einer ein schwarzes Basecap aufhatte und ein zweiter ein blaues Hemd trug. Später wurde der Polizei bekannt, dass bei dem Angriff ebenfalls ein 17-jähriger Syrer verletzt wurde. Ihn brachte man zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen und erhofft sich auch durch Zeugenvernehmungen weitere Hinweise zur Aufklärung des Geschehens. (fp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...