Werbung/Ads
Menü
Willkommen im Premium-Angebot der Freien Presse.
aktuelles Angebot
Web + App
Details zum Angebot
 
ab 0,99 €
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Top-Angebot
Digitalabo 1 Monat
Details zum Angebot
 
1,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
Angebot
Digitalpaket
Details zum Angebot
 
ab 7,00 €
  • E-Paper für Smartphone, Tablet und PC
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung auf freiepresse.de
  • Lesen ohne Artikelbegrenzung in der Smartphone-App "FP News"
  • Samsung Galaxy Tab A 7 geschenkt
Sie sind bereits registriert?

"Die AfD wandelt sich zu einer sozialpatriotischen Partei"

Frauke Petry will wie die CSU sein, aber nicht die heutige. Frauke Petry will wie Frankreichs Präsident sein, aber nur strukturell. Frauke Petry zielt auf die Vernünftigen in der AfD und will trotzdem ...

erschienen am 24.10.2017

3
Kommentare
3
Kommentieren (für Digital- und Printabonnenten)
  • 24.10.2017
    17:00 Uhr

    cn3boj00: Sozialpatriotisch - wenn man keine bekannten Worte verwenden kann muss man wohl neue erfinden. Dabei ist der Anklang patriotisch > national und sozial > sozialistisch wohl unüberhörbar. Was aber diese Blauen wirklich wollen wird mir nicht klar, und vielleicht ist es das auch Frau Petry nicht. Bei dem, was sie anzustreben vorgibt, kann ich kaum Nähe zur CSU sehen, am ehesten ist das doch neoliberal oder eine Art noch rechtere FDP? Wenn man die Inhalte der Blauen hernimmt, bleibt es eigentlich eine AfD der "Besserverdiener". Wenn sie die soziale Verantwortung des Staates ablehnt, wird sie wohl unter den normalen Bürgern nicht viele Anhänger finden. Manchmal glaube ich, sie will nur ihre Pension absichern und sich dafür im Gespräch halten.

    2 2
     
  • 24.10.2017
    11:49 Uhr

    Interessierte: Ich wundere mich immer über diese Schlagworte , womit man als Laie nichts anfangen kann ...

    Wenn man das Wort aufruft , kommt :

    Als Patriotismus - wird eine emotionale Verbundenheit mit der eigenen Nation bezeichnet. Im Deutschen wird anstelle des Lehnwortes auch der Begriff ?Vaterlandsliebe? synonym verwendet.
    Diese Bindung wird auch als Nationalgefühl oder Nationalstolz bezeichnet ..etc.

    Und :
    Mit dem Begriff ´Sozialchauvinismus` wird eine nationalistisch-kriegsbefürwortende Einstellung innerhalb der Arbeiterbewegung bezeichnet. Es handelt sich um eine Erweiterung des Begriffs Chauvinismus.
    Lenin benutzte den Begriff Sozialchauvinismus bereits in seinen Aprilthesen von 1917

    Und :
    Chauvinismus ist der Glaube an die Überlegenheit der eigenen Gruppe.

    ( aber das will doch die CDU auch + überleben
    ( und auch die SPD-FDP-Grüne-Linke wollen das doch auch

    2 3
     
  • 24.10.2017
    10:38 Uhr

    Freigeist14: Also lässt sich folgendes Resümee ziehen :Frau Petry möchte zur muffigen CSU der 70er Jahre zurück,als Frauen sich ausschließlich um Herd und Kinderschar kümmerten ,der §218 noch voll griff und der Pastor für den Nachwuchs d i e Autorität war.
    Das vielleicht AFDler einsehen mussten,daß ihre Wähler den Mindestlohn schätzen,ist der Möchtegern-Wirtschaftsliberalen Petry schon zu viel Sozial-Gedöns.Dafür schwadroniert sie von "wirtschaftsorientierter Politik",Vertragsfreiheit und Privatautonomie. Mit einem steuerfinanzierten Abgeordneten-Salär lässt sich vortrefflich auf den Sozialstaat herabsehen.
    Hoffen wir,daß ihre Splittergruppe die Bedeutung gewinnt,die ihr zusteht.......

    6 9
     

Lesen Sie auch

Bildergalerien
  • 23.02.2018
Antonio Calanni
Bilder des Tages (23.02.2018)

Kraftpakete, Catwalk, Nestbau, Winter-Golf, Sonne am Haken, Vor der Tafel, Lama-Liebe ... ... Galerie anschauen

 
  • 22.02.2018
Jörg Carstensen
Michael Schulte gewinnt ESC-Vorentscheid in Berlin

Berlin (dpa) - Am Ende passte beim deutschen ESC-Vorentscheid dann alles zusammen: Ein sauber inszenierter Popsong mit rührender Geschichte. Ein eindeutiges Ergebnis. Und ein entspannter Sieger, der die Wahl auf Nachfrage sofort annimmt. Letzteres ist seit dem Skandal um Andreas Kümmert im Jahr 2015 ja keine Selbstverständlichkeit mehr. zum Artike ... Galerie anschauen

 
  • 22.02.2018
Samer Bouidani
Merkel verurteilt «Massaker» in syrischem Ost-Ghuta

Damaskus/Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Angriffe auf das syrische Rebellengebiet Ost-Ghuta als «Massaker» verurteilt und für mehr Engagement der EU in der Krise plädiert. zum Artikel ... Galerie anschauen

 
  • 22.02.2018
Jörg Carstensen
Berlinale-Eindrücke: Wie geht's dem deutschen Film?

Berlin (dpa) - Ein Joker kommt noch. Als letzter Bären-Kandidat geht am Freitag bei der Berlinale der Spielfilm «In den Gängen» an den Start - ein Beitrag, der das Feld vielleicht noch aufmischen könnte. zum Artikel ... Galerie anschauen


 
 
 
 
 
am meisten ...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
|||||
mmmmm