Coronavirus: Wieder Neuinfektionen im Erzgebirge

Insgesamt mehr als 560 Menschen sind im Erzgebirge bislang positiv auf das Coronavirus getestet worden, 43 Erkrankte sind gestorben. Mittlerweile ist die Infektions-Kurve sehr flach geworden.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

8Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 5
    4
    Sterntaler
    05.08.2020

    2 neue Infektionsfälle, wow. Das ist natürlich eine Meldung wert, mit reißerischer Überschrift!

  • 6
    4
    Zeitungss
    20.07.2020

    @diewildenf...: Verstehen Sie die Überschrift etwa nicht ???

  • 4
    7
    diewildenfelserin
    20.07.2020

    Wow, was für eine Überschrift!

  • 20
    19
    JochenV
    11.05.2020

    Die Todesursache wird per Obduktion ermittelt. Und hier 43 Todesfälle angeblich durch Corona, aber keinerlei Obduktion ? Wo leben wir hier eigentlich ?

  • 19
    16
    d0m1ng024
    27.03.2020

    Man kann auch AN Grippe erkrankt sein, aber nicht mit Grippe. Man ist AN Krebs erkrankt und nicht mit Krebs...

    Insofern ist die Erkrankung AN Corona, bzw. COVID-19 schon richtig.

  • 10
    23
    JochenV
    25.03.2020

    Muß man nicht sagen, dass es sich um MIT Corona Erkrankte handelt und nicht AN Corona Erkrankte ?

  • 42
    5
    tfr
    23.03.2020

    So schnell werden das nicht mehr Infizierte werden ;-). Das Amt weist alle ab die nicht schon eine Bestätigung haben das sie Corona haben. Es ist ist ein Witz, trotz Symptomen, indirektem Kontakt zu Infizierten, Tätigkeit im medizinischen Bereich... bekommt man nach 20 Anrufen nur den Rat zu Hause zu bleiben. Man sieht zwar ein, dass das ziemlich kontraproduktiv ist, aber so ist es.... Dabei wäre es das wichtigste zu testen wenn man die Ausbreitung verhindern will. Nimmt man nun noch an, dass die meisten Infizierten gar keine Symptome haben wird schnell klar, dass die Ausbreitung eigentlich nicht aufzuhalten ist.

  • 70
    15
    Hanneswbg
    16.03.2020

    Sind da schon die ersten Nacktrodler dabei?
    Dann sollte das zuständige Gesundheitsamt mal die Qualifikation einiger ihrer Mitarbeiter überprüfen, insbesondere derer welche die diese Veranstaltung bedenkenlos genehmigt durch gewunken haben.