Fanmarsch vorm letzten Heimspiel: FCE-Fans ziehen gemeinsam zum Stadion

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Vor dem letzten Zweitliga-Heimspiel des FC Erzgebirge gegen Werder Bremen (13.30 Uhr) sind rund 400 Anhänger am Sonntagvormittag im Rahmen eines Fanmarsches durch Aue gezogen. 

Erste Fans hatten sich bereits gegen 9 Uhr auf dem Altmarkt versammelt, um sich mit dieser Aktion würdig aus der 2. Bundesliga zu verabschieden. Der FC Erzgebirge hat zwei Spieltage vor Saisonende keine Chance mehr, den Relegationsplatz 16 zu erreichen. Gegen 10.20 Uhr setzte sich der Zug, begleitet von einem Polizeiaufgebot, in Bewegung. 

Gegen 11 Uhr erreichten die Anhänger das Erzgebirgsstadion, wo sie von anderen Fans begrüßt wurden. 

Im Vorfeld des Spiels, bei dem es für Bremen um wichtige Punkte im Aufstiegsrennen geht, hatte der FCE mitgeteilt, vorerst keine Tickets Werder-Fans außerhalb des Gästeblocks zu verkaufen. Diesen Schritt begründete der als Absteiger feststehende Tabellenvorletzte mit Sicherheitsbedenken. (nikm/ts)

 

Das könnte Sie auch interessieren