Kreis bereinigt Corona-Statistik

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Freiberg.

Der Landkreis hat seine Statistik zur Veröffentlichung der Corona-Fallzahlen neu ausgerichtet. So werden nur noch positive PCR-Tests ausgewiesen und nicht mehr zusätzlich die Schnelltests, teilte die Pressestelle der Behörde am Mittwoch mit. Es habe seit Januar durch die Einrechnung der Schnelltests in Mittelsachsen größere Abweichungen zu den Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) - und in Folge zahlreiche Anfragen gegeben. Die kumulierten Schnelltests seien nun aus der Statistik herausgenommen worden. Damit sei die Gesamtfallzahl von Dienstag zu Mittwoch niedriger. Gab sie die Behörde gestern mit 21.728 an, liegt sie nunmehr bei 21.419. Hintergrund: Nur die PCR-Tests fließen in die Ermittlung des Inzidenzwertes durch das RKI ein. Aktuell liegt dieser bei 307,5. (bk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.