Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Blutige Nase: So reagiert der „Anzeigenhauptmeister“ auf den Angriff in Bautzen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Der 18-jährige Falschparker-Melder ist am Wochenende in Bautzen von einem Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Das sagt Niclas Matthei dazu.

Bautzen.

Auch wenn er sich am Wochenende in Bautzen eine blutige Nase geholt hat – der als „Anzeigenhauptmeister“ bekannte Niclas Matthei (18) aus Gräfenhainichen (Sachsen-Anhalt) will sich davon ihn nicht abschrecken lassen. „Ich lasse mich durch solche Sachen niemals aufhalten, werde trotzdem immer weitermachen“, wird er nach dem Vorfall von „Bild“ zitiert. Und auch in einem neuen Interview mit dem Youtuber Elias Esen machte Matthei deutlich, dass ihn Angriffe und Drohungen nicht einschüchtern können: „Das ist Hobbyrisiko, kommt ab und zu mal vor. Das ist dann danach auch für mich abgeschlossen“, so der „Anzeigenhauptmeister“. Er sehe zwar das Risiko bei seinem Hobby, gehe dieses aber bewusst ein: „Es ist mir egal“. Auch Ordnungsamtsmitarbeiter würden angegriffen, das Risiko für ihn als Privatperson sei geringer.

Niclas Matthei ist dafür bekannt, Falschparker zu melden. Im vorigen Jahr soll er rund 4000 Verkehrssünder gemeldet haben.

 

Faustschlag durch die geöffnete Autoscheibe

Am Samstag war der „Anzeigenhauptmeister“ auf einem Parkplatz in Bautzen angegriffen worden. Der 18-Jährige soll seinen Besuch am späten Samstagabend zuvor in den sozialen Netzwerken angekündigt haben, wie die Polizei mitteilte. Dies habe rund 100 Schaulustige auf den Parkplatz gelockt. Den Angaben nach soll ein Unbekannter aus einer Gruppe heraus Matthei ins Gesicht geschlagen haben. Mehrere Streifen seien zu dem Parkplatz geeilt, so die Polizei. Der 18-Jährige erlitt demnach leichte Verletzungen und musste ärztlich versorgt werden. Die Polizei eröffnete ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und begleitete den 18-Jährigen auf einem Teil seines Rückweges. Auf einem Foto bei „Bild.de“ ist er mit einer blutigen Nase zu sehen. Er habe einen Faustschlag ins Gesicht erhalten, schreibt das Boulevardblatt. Es sei sein bislang „gefährlichster Einsatz“ gewesen. Laut „Sächsischer Zeitung“ saß er mit einem befreundeten Streamer im Auto. Der Angreifer schlug demnach durch die geöffnete Fensterscheibe zu.

Die Beamten begleiteten den 18-Jährigen danach auf einem Teil seines Rückwegs.

Es ist nicht der erste körperliche Angriff auf den „Anzeigenhauptmeister“. Bereits im März kam es Medienberichten zufolge nach einem Fußballspiel von Dynamo Dresden gegen den Halleschen FC zu einem Angriff in einer S-Bahn. Ein unbekannter Täter entriss ihm dabei unter Gewaltanwendung sein Smartphone.

Matthei soll am Wochenende eigenen Angaben zufolge auf einer Tour durch den Osten Deutschlands gewesen sein, um Falschparker zu melden. (jdf)

Icon zum AppStore
Sie lesen gerade auf die zweitbeste Art!
  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg
  • Sie brauchen Hilfe? Hier klicken
Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.

Das könnte Sie auch interessieren