Claudia Crawfords langer Atem

Hier können Sie sich den Artikel vorlesen lassen:

Einst wurde sie als junge Ministerin unter ihrem damaligen Namen Claudia Nolte bekannt, jetzt sorgt sie sich für die Konrad-Adenauer-Stiftung um die deutsch-russischen Beziehungen. Den Kurs der EU in der Ukraine-Krise hält sie für richtig.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    0
    aussaugerges
    01.12.2014

    Als CDU Frau hat sie sich ja erstaunlich geöffnet.
    Gar keine Hetze und Entstellungen.

  • 0
    1
    Pixelghost
    01.12.2014

    Sie hat schon mal meine Sympathie, weil sie sich nicht von diesem dämlichen Doppelnamen-Mainstream hat beeinflussen lassen.