Fast 140 Schleuser an den sächsischen Grenzen gefasst

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Bundesweit sind im ersten Halbjahr mehr Menschen illegal nach Deutschland eingereist als im ganzen Jahr 2014. Sie kommen mit Zügen oder Schleusern.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

...
55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    0
    gelöschter Nutzer
    20.07.2015

    Keine Reaktion der Politiker auf diese Ereignisse. Scheint alles gewollt zu sein. Mama Merkel ist ja auch dauernd unterwegs irgendwo in der Welt, um zu schlichten. Nur was in Deutschland und mit Deutschland geschieht, scheint allen egal zu sein. Einige Schreier in der CSU,( da sagt keiner "Die Rechten der CSU" ) aber sonst nichts was eine Änderung der Situation bewirken könnte, alles zur Freude der Antifa, SPD, Grünen/B90 und den Linken Sozialisten/ Kommunisten, u.s.w. So viele Ähnlichkeiten zu 1933 hat es noch nie nach 1949 gegeben. Claudia Roth und Sigmar Gabriel können ja jubeln zu dieser momentanen Situation.

  • 6
    1
    gelöschter Nutzer
    18.07.2015

    Was bin ich froh, dass den Aufgegriffenen scheinbar wieder nur der Pass bei ihrer "Flucht" abhanden gekommmen ist. Geld und Smartphone schienen ja besser gesichert am Körper gewesen zu sein. Aber so können sie wenigstens noch den restlichen "Flüchtlingen" die Route durchgeben und Hinweise auf das Verhalten beim Eintreffen in Schlaraffia geben.

  • 6
    1
    Interessierte
    18.07.2015

    Interessant wäre mal zu wissen , wenn ich 9.000 Euro ausgebe , was die Schleuser den Leuten erzählen , was die in Deutschland erwartet ...
    Und mit 9.000 Euro kann man viel schaffen , wenn man dort mit nur 140 Euro im Monat leben kann ...
    Und wenn es ein Land mit Krieg ist , dann ist doch nicht überall Krieg , weit weg von den Hauptstädten auf dem Land oder in den Bergen kann man dann doch sicherlich leben ...
    Und wenn man schon so viele Schleuser festgenommen hat , dann müßte man doch eigentlich einmal ´fast alle` gefunden haben ...

  • 7
    1
    gelöschter Nutzer
    18.07.2015

    Bitte hetzen Sie nicht so! Es gibt nur traumatisierte Flüchtlinge, sollten man den Meldungen auch der FP Glauben schenken. Es gibt keine Illegalen, Wirtschaftsflüchtlinge, Kriminelle welche vor der Strafverfolgung im Ausland fliehen und auch keine Zuströme religiöser Eiferer. Und nun glauben Sie bitte noch an den Weihnachtsmann und die Zahnfee.

  • 6
    0
    gelöschter Nutzer
    18.07.2015

    Hatte bisher keine Ahnung, wie viele Illegale bei uns einwandern. Das ist ja erschreckend! Das Menschen, besonders Frauen mit Kindern aus Krisengebieten weg wollen, dass kann man nachvollziehen. Aber wer kann 9.000 €, auch in Raten, aufbringen für solch eine "Reise"! Wer so arm" ist, der sollte zu Hause was aus sich machen. Klar, alles leichter gesagt als getan, aber wenn das so weiter geht, dann werden auch wir uns dem Lebensstandard in Europa anpassen und war dem der Griechen! Sollte es nicht eigentlich anders herum werden?