Hagel zerstört Dächer in Zwickau - Blitz schlägt in Chemnitzer Haus ein

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren
44 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    1
    524989
    06.08.2013

    Hast du für deine Thesen irgend eine belastbare Quelle? Das "Nichts" aus dem sich die derzeitigen Gewitter entwickeln bzw. entwickelt haben war ne schwül-heiße Wetterlage. Sowas war schon immer die Grundlage für Hitzegewitter, wie sie auch jetzt gerade auftreten. Früher gab es keine moderne Medien, die über so'n Ereignis quasi in Blitzeseile berichten konnten. Gewitterereignisse mit heftigen Auswirkungen gab es nichtsdestotrotz vor 30 Jahren und auch vor Jahrhunderten. Bei den traditionellen Medien bzw. gar mündlicher Weiterverbreitung dauerte es freilich viel länger bis jemand von so nem Ereignis Wind bekommen konnte. Es gibt genug regionalgeschichtliche Literatur, in denen auch Wetterereignisse beschrieben sind!

  • 7
    2
    gelöschter Nutzer
    06.08.2013

    pass auf!!! iich bi e Bauer vu Vuchtland ieber 50 goahr de felder gemacht! frieher hots a schu hogel gehm und net ze knapp, war ehm so und de Enrte war wos iich mich erinner ka a oft pfutsch! Do sei se itze mit den klimaWandel, pass auf: medienheip und nischt anners! de Leit verrückt machn, do des 90er-bündnis will gewählt wern und de sozialen Demokraten, dr Problembär steigt auf den zuch auf! gie fort!!!

  • 3
    8
    mfra62
    06.08.2013

    --> Josch : In der Vergangenheit waren die örtlichen Gewitter niemals so heftig und plötzlich aus dem Nichts entstanden, wie heutzutage...! Auch waren die Zerstörungen, welche dabei durch Hagel, Starkregen & Sturmböen entstehen, niemals so gravierend und weitreichend...! Es ist also richtig & wichtig, in den Medien entsprechend zu berichten und rechtzeitig zu warnen!

  • 8
    4
    gelöschter Nutzer
    06.08.2013

    Mittlerweile wird jedes regionale Gewitter zum überregionalen Medienereignis hochgepuscht. Kein Wunder, daß die Leute denken, früher gab es weniger Unwetter. Nein, früher wurde nur nicht so exzessiv darüber berichtet.