Warnstreik: Auch in Sachsen stehen Busse und Bahnen still

Die Gewerkschaft Verdi erhöht den Druck. Bei den Verkehrsbetrieben bleiben Busse und Bahnen im Depot. Doch nicht alle Linien sind betroffen.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

55 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    5
    420
    29.09.2020

    Jedes Gott verdammte Jahr es nervt nur noch seid froh das ihr keinen Mindestlohn bekommt

  • 2
    3
    acals
    29.09.2020

    Es ist zu lesen, dass " ... Die Arbeitgeber hatten den Aufruf zum Warnstreik der Gewerkschaft als "Anschlag auf die Allgemeinheit" kritisiert. Ver.di sagte, die Arbeitgeber hätten mit ihrer Weigerung, über einen bundesweiten Rahmentarifvertrag zu verhandeln, "den Streik provoziert". ..."

    Nun, uU sagt verdi auch wie der Busfahrer im Emsland auf das Geld seines Münchner Kollegen kommen soll; bzw. dass bei einheitlichen Löhnen auch einheitliche Tarife fällig werden?

    Ich kenn ganze Landstriche in Dt in welchen ua Gebührenaufgebrumme als Bevormundung empfunden wird ... ebenso wo tatsächlich jeder Euro zählt.

    Für so viel Erhellendes ist verdi allerdings eh nicht bekannt ...

  • 9
    4
    mops0106
    29.09.2020

    Schwimmerin: Ab 19 Uhr ist doch eh Abendverkehr mit Anschluss.
    Taktfrequenzen ausdehnen? Bitte nicht. Wir wohnen ca. 10 Busminuten vom Zentrum entfernt. Das klingt für einen gesunden Menschen wenig. Für Kranke wie mich bedeutet das ca. 40 Minuten laufen (lt. CVAG Laufzeit 22 Minuten). Die Taktzeit des Busses beträgt eh schon 20 Minuten, was ein Armutszeugnis für eine Großstadt ist.

  • 8
    12
    BunteRepublikTäuschland
    29.09.2020

    @Schwimmerin
    Einen ähnlich Eindruck hab ich auch desöfteren.

    Mein Rat an die CVAG:
    Taktfrequenzen ausdehnen, dann klappts auch mit dem Abbau der Überstunden.

  • 9
    12
    Schwimmerin
    29.09.2020

    Also, ich habe gestern um 19.00 Uhr herum im Bereich Flemming/Limbacher/Weststrasse wieder 6! Gelenkbusse auf "Leerfahrt" erlebt ...
    Sie verstopfen auch um diese Zeit die engen Straßen. Da sie leer waren mussten sie nicht überall halten und konnten sich Ausweichmanövern widmen