Serbien - Schweiz 1:2 (1:0): Szenen, Fakten, Zitate

BRISANZ: Davon steckte in dem Spiel jede Menge. Die Schweizer Stars Granit Xhaka, Xherdan Shaqiri und Valon Behrami haben kosovo-albanische Wurzeln. Serbien erfreut sich dort, vorsichtig gesagt, nicht unbedingt großer Beliebtheit. Im Vorfeld sorgten unter anderem die Fußballschuhe von Shaqiri mit der Flagge des Kosovo für Aufregung bei serbischen Fans und Medien. Viele "russische Brüder" (Trainer Mladen Krstajic) hielten im Stadion zu den Serben und feuerten sie lautstark an. Die serbischen Fans pfiffen Xhaka, Shaqiri und Behrami bei jedem Ballkontakt aus.

DOPPELADLER: Xhaka und Shaqiri revanchierten sich auf ihre Weise: mit ihren Toren und einem umstrittenen Jubel, mit dem beide noch Öl ins Feuer gossen. Sie ahmten den Doppeladler, das albanische Wappentier, mit ihren Händen nach. Die Geste hat vor allem der Ex-Gladbacher Xhaka schon häufiger gezeigt und dafür auch in der Schweiz viel Kritik geerntet. Unmittelbar nach seinem Tor entbrannten in den Sozialen Netzwerken schon hitzige Diskussionen.

SCHWERSTARBEIT: Die Brisanz übertrug sich auf den Rasen, es ging ziemlich rustikal zur Sache. Felix Brych hatte bei seinem ersten WM-Einsatz in Russland Schwerstarbeit zu verrichten. Der Münchner erledigte sie mit Bravour, war umsichtig, redete viel mit den Spielern - und lag fast immer richtig.

REKORD: Torlose Unentschieden stehen bei dieser WM auf dem Index. Mit Aleksandar Mitrovics Tor in der fünften Minute war klar, dass auch das 26. Spiel in Russland nicht 0:0 endet. Damit stellte die WM 2018 den Rekord der Endrunde 1954 ein.

PREMIERE: Die Schweiz war am Freitagabend das erste Team bei der WM, das nach einem Rückstand noch siegte.

WAS NOCH ZU SAGEN WÄRE: "Dank Adlern Xhaka und Shaqiri träumen wir vom Höhenflug." (Schlagzeile der Schweizer Boulervardzeitung Blick)

Serbien: Stojkovic/Partizan Belgrad (34 Jahre/83 Länderspiele/0 Tore) - Ivanovic/Zenit St. Petersburg (34/105/13), Milenkovic/AC Florenz (20/5/0), Tosic/Besiktas Istanbul (33/26/1), Kolarov/AS Rom (32/78/11) - Matic/Manchester United (29/42/2), Milivojevic/Crystal Palace (27/30/1) ab 81. Radonjic/Roter Stern Belgrad (22/4/0) - Tadic/FC Southampton (29/55/12), Milinkovic-Savic/Lazio Rom (23/6/0), Kostic/Hamburger SV (25/25/2) ab 64. Ljajic/FC Turin (26/32/6) - Mitrovic/FC Fulham (23/40/17). - Trainer: Krstajic.

Schweiz: Sommer/Borussia Mönchengladbach (29 Jahre/37 Länderspiele/0 Tore) - Lichtsteiner/Juventus Turin (34/102/8), Schär/Deportivo La Coruna (26/41/7), Akanji/Borussia Dortmund (22/9/0), Rodriguez/AC Mailand (25/55/5) - Behrami/Udinese Calcio (33/81/2), Xhaka/FC Arsenal (25/64/10) - Shaqiri/Stoke City (26/72/21), Dzemaili/FC Bologna (32/67/10) ab 73. Embolo/Schalke 04 (21/27/3), Zuber/1899 Hoffenheim (26/14/4) ab 90.+4 Drmic/Borussia Mönchengladbach (25/30/9) - Seferovic/Benfica Lissabon (26/53/12) ab 46. Gavranovic/Dinamo Zagreb (28/15/5)- Trainer: Petkovic.

SCHIEDSRICHTER: Felix Brych (München). - TORE: 1:0 Mitrovic (5.), 1:1 Xhaka (52.), 1:2 Shaqiri (90.). - ZUSCHAUER: 33.167. - BESTE SPIELER: Tadic, Mitrovic - Xhaka, Shaqiri. - GELBE KARTEN: Milinkovic-Savic, Milivojevic, Matic, Mitrovic - Shaqiri. - ERWEITERTE STATISTIK (Quelle: deltatre): Torschüsse: 13:21. - Ecken: 3:7. - Ballbesitz: 40:60 %. - Zweikämpfe: 103:92.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...