CFC stellt neues Auswärtstrikot vor

In Rot-Schwarz auf Reisen - Club richtet Fanfest am Wochenende aus

Fußball-Drittligist Chemnitzer FC hat die neuen Auswärtstrikots vorgestellt. Das markante Himmelblau taucht auf den Shirts nur noch im Vereinslogo auf. Ansonsten dominieren die Farben Rot und Schwarz, die sich in Längsstreifen abwechseln. Diese Kombination sei Tradition und eine Hommage an die Historie des Vereins, teilt der Verein in einer Pressemitteilung mit.

Die Gestaltung des Trikots ist unter Fans immer wieder ein großer Diskussionspunkt. In der Saison 2015/16 liefen die Chemnitzer auswärts in Solargrün-weiß auf. Das stieß erst auf Gelächter und Ablehnung. In der Rückrunde holte der CFC aber in eben jenen Shirts mehrere Siege in Folge, sogar bei Heimpartien zogen die Kicker das Trikot über. Und prompt fragten Anhänger das Kleidungsstück auch im Fan-Shop nach. Am Wochenende feierte das neue Trikot bereits Premiere. Die CFC-Spieler trugen es beim 2:2 im Test gegen den polnischen Erstligisten Arka Gdynia (Tore: Erik Tallig und Testspieler Denis Stosik).

Indes hat der Club bekanntgegeben, dass er am kommenden Samstag ein Fanfest ausrichtet. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr mit einer öffentlichen Trainingseinheit der Fußballer im Stadion. Anschließend sind Mannschaftspräsentation und Autogrammstunde vorgesehen. Kleine Gäste können sich unter anderem an einer Schussgeschwindigkeitsmessanlage und einer Torwand ausprobieren.

Fest stehen nun auch die genauen Termine der Spieltage zwei bis vier. Demnach reist der CFC am Sonntag, 28. Juli, zu Viktoria Köln (13 Uhr Anstoß), trifft dann am Mittwoch, 31. Juli, zuhause auf Meppen (19 Uhr) und ist am Samstag, 3. August, beim Halleschen FC zu Gast (14 Uhr).

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...