Fußball - Sobotzik: Ich tingle durch die Stadien

Nach seinem Rückzug als Sportdirektor des Chemnitzer FC Anfang September hat Thomas Sobotzik noch keinen neuen Job gefunden. "Ich tingle jetzt durch die Stadien der Republik, um auf Stand zu bleiben - und hoffe, auch in Zukunft wieder als Sportdirektor oder in ähnlicher Funktion zu arbeiten", sagte Sobotzik am späten Sonntagabend in der Fernsehsendung "NDR-Sportclub". Der frühere Bundesligaprofi, der mit seiner Familie in Frankfurt/Main lebt, hatte Drohungen rechtsextremer Fans als Grund für seinen Rücktritt beim CFC genannt. Auf die Frage des Fernsehmoderators, ob er Angst um Leib und Leben hatte, antwortete Sobotzik: "Zumindest meine Frau ist froh, dass ich jetzt zu Hause bin." (ms)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...