HVC-Damen empfangen Thüringer HC

Zweite Vertretung zu Gast - Chemnitz klarer Favorit

Vier Spiele, vier Siege, 135:78 Tore: Die Handballerinnen vom HV Chemnitz spielen eine bislang starke Saison. Die Siegesserie wollen sie morgen Nachmittag beim Heimspiel gegen die zweite Vertretung des Thüringer HC fortsetzen.

Der Vereinsvorstand warnt allerdings vor dem Gegner. "Das ist ein ganz anderes Kaliber als der Gegner der vergangenen Woche", so Mario Schmidt. Da hatten die Chemnitzerinnen den BSV Magdeburg beim 32:14-Auswärtssieg geradezu überrannt.

Der morgige Gegner kommt mit einer ausgeglichenen Bilanz von 4:4 Punkten und 108:109 Toren nach Chemnitz. Die zweite Vertretung des sechsfachen Meisters hat aber gerade gegen starke Teams gezeigt, was sie kann. So unterlagen die Thüringer dem Spitzenreiter Marienberg nur knapp mit 30:33. Des- wegen, so Vereins-Chef Schmidt, komme es morgen auf eine gute Deckungsarbeit an. Zugleich können sich die Spielerinnen von Trainer Thomas Sandner schon einmal einspielen. Denn Ende des Monats steigt in Marienberg das Top-Spiel der beiden bislang stärksten Mannschaften der Mitteldeutschen Oberliga. (lumm)

HV Chemnitz - Thüringer HC II, morgen, 16.30 Uhr, Sachsenhalle Straße Usti nad Labem 275.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...