Rapid-Aushilfe wird Spieler des Tages

Der BSC Rapid Chemnitz ist mit einem Auswärtssieg in die neue Saison in der Fußball-Landesliga gestartet. Bei den Kickers Markkleeberg gewannen die Chemnitzer mit 2:0 (2:0). Zum Spieler des Tages schwang sich dabei ein Akteur auf, der nur aushilfsweise in der Mannschaft mitspielte. Robin Barthel, eigentlich Spieler der zweiten Mannschaft von Rapid, rückte aufgrund der dünnen Personaldecke ins Landesliga-Team und machte direkt mit einem Tor und einer Vorbereitung auf sich aufmerksam. Beim 1:0 in der 25. Minute traf Barthel nach einer Flanke von rechts per Kopf. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte wurde er selbst zum Flankengeber, seine Vorlage wurde nach etwas Gewusel im Strafraum von Belmin Mesan verwandelt. In der zweiten Halbzeit hielt Rapid dem Druck von Markleeberg stand und rettete das Ergebnis über die Zeit.

Eine kompakte Defensive und nadelstichartige Angriffe sah Co-Trainer Florian Butter als Erfolgsfaktoren für den Sieg seines Teams. Der Assistent hatte den aus beruflichen Gründen verhinderten Thomas Schreyer vertreten. (schab)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...