247 Talente springen ins Becken

Schwimmen: Finale der Erzgebirgsspiele in Aue

Aue.

Das wird ein großer Bahnhof in der Schwimmhalle auf dem Zeller Berg in Aue: Am Sonnabend steigt das Finale der Erzgebirgsspiele im Schwimmen mit den erfolgreichsten Startern der vier Vorrunden. Der gastgebende FC Erzgebirge Aue, der die Endrunde gemeinsam mit vielen Helfern ausrichtet, erwartet knapp 250 Mädchen und Jungen, die auf den Bahnen in mehreren Disziplinen um Bestzeiten kämpfen.

Los geht es laut Philipp Epperlein 10 Uhr. Der sportliche Leiter der Abteilung Schwimmen im FCE sieht alles gut vorbereitet. "Geschwommen werden alle 50 und 100 Meter langen Strecken in den Disziplinen Schmetterling, Rücken, Brust und Freistil sowie für die jüngsten Sportler die Beinbewegungsstrecken." Folgende Vereine schicken ihre Talente ins Wasser: das Schwimmteam Erzgebirge, der SV Zschopau, der SV Zwönitz, der SV Thalheim, der SV Annaberg-Buchholz, der SV Schneeberg und der ausrichtende FC Erzgebirge Aue. "Hinzu kommen auch dieses Jahr schwimmbegeisterte Kita- und Schulkinder." Denn die Erzgebirgsspiele unter dem Dach des Kreissportbunds Erzgebirge sollen zugleich ein Brückenschlag zwischen Freizeit- und Leistungssport sein. "Als Höhepunkt haben wir mit Olympiasiegerin Ulrike Richter einen tollen Ehrengast gewonnen. Sie wird die Siegehrung vornehmen", so Epperlein. Dabei ist das große Finale im Schwimmen nur ein Wettkampf von vielen Turnieren und Vergleichen. So werden aktuell in nahezu 30 Sportarten Erzgebirgsspiele ausgetragen. (ane)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...