27 Treffer machen Mut

Nach der Niederlagenserie in der Bezirksliga dürfte es Annabergs Handballerinnen nun besser ergehen. Der Auftakt in die Saison der Bezirksklasse lässt dies jedenfalls vermuten.

Annaberg-Buchholz.

Der Saisonstart in die Handball-Bezirksklasse ist den Frauen des HC Annaberg-Buchholz gelungen. Die Gastgeberinnen schickten den TSV Fortschritt Mittweida mit 27:18 (13:10) nach Hause und liegen dadurch zunächst auf Platz 3 der Tabelle. "Wir wollten über den Kampf ins Spiel finden und die Punkte in der Silberlandhalle behalten. Das ist gelungen", so Jan Strasdat.

Der Trainer sah zunächst eine ausgeglichene Partie, in der es nach zwölf Minuten 5:4 stand. Daran hatte auf HCAB-Seite Lucie Parthova einen großen Anteil, weil sie mit ihren fulminanten Rückraumwürfen immer wieder für Unruhe und Treffer sorgte. Was vorerst eine Frage des Erzwingens war, gestaltete sich nach einer Auszeit immer mehr zu einem ausgewogenen Rhythmus. "Einstudierte Kombinationen wurden erfolgreich abgeschlossen. Dadurch fanden wir als Gastgeberinnen über die Spielstände 9:7 (17.) und 12:8 (27.) immer besser in die Begegnung und gingen mit einem 13:10 in die Kabinen", so Strasdat.

Dort schien der Verantwortliche in Kooperation mit seiner Frau Anja die richtigen Worte gefunden zu haben, denn die zweite Hälfte begannen die HCAB-Frauen hellwach. Binnen sechs Minuten zogen sie auf 17:10 davon, weshalb jedoch auch der Schlendrian Einzug hielt. Mit einer erneuten Auszeit brachte das Trainerduo die Sieben aber wieder auf die richtige Schiene. "Die letzten 20 Minuten gehörten voll und ganz uns, der Ball lief flüssig durch die Reihen und Lücken in der gegnerischen", so die Strasdats, deren Mädels über die Stationen 20:14 (45.) und 23:15 (50.) zum 27:18 marschierten. "Eine starke Mannschaft, aus der die Routiniers Melanie Bartl und Lucie Parthova noch etwas herausragten", urteilten die Verantwortlichen, die zudem ihrer "Ausweich-Torhüterin" Julia Schwarz ein Kompliment zollen konnten. Am Schluss waren jedenfalls überall glückliche und zufriedene HCAB-Gesichter zu sehen.

HC Annaberg-Buchholz: Schwarz; Dürig 2, Prager, Schönherr 4, Strasdat, Burkhardt 4, Görg 2, Bartl 5, L. Parthova 10/2, Jakob

Siebenmeter: Annaberg 2/2, Mittweida 5/5

Strafminuten: Annaberg 0, Mittweida 0

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...