74 Krümel zeigen Können auf der Matte

Der Judoclub Antonsthal-Schwarzenberg hadert mit der Teilnehmerzahl bei der 15. Auflage des herbstlichen Nachwuchsturniers. Doch der Wettkampf selbst war trotzdem wieder ein Erfolg.

Breitenbrunn.

Sein inzwischen 15. Herbstkrümelrandori hat der Judoclub Antonsthal-Schwarzenberg am Samstag in der Turnhalle der Goethe-Oberschule in Breitenbrunn ausgerichtet. Die Veranstalter richteten einen Dank an die Gemeinde, die mit der Drei-Felder-Halle für das Nachwuchsturnier hervorragende Bedingungen bot. Ein ungewohntes Bild erfreute den Club hingegen nicht: Diesmal wurden nur zwei Matten für das Turnier benötigt. "Mit 74 Teilnehmern gab es einen Einbruch, der so nicht vorherzusehen war. Offensichtlich spielten der Ferienbeginn und das verlängerte Wochenende mit dem Tag der deutschen Einheit da eine große Rolle", so Jochen Schlick vom Vorstand.

Die aus elf Vereinen kommenden Judoka, die auf den Matten kämpften, waren vom Flair des Wettkampfs und der imposanten Halle dennoch begeistert. Aus dem Erzgebirgskreis starteten neben elf Aktiven des Gastgebers noch Sportler aus Falkenbach und Gornau. "Von unseren Startern zeigte Dimitrios Mouchtaropoulos als blutjunger Anfänger eine beeindruckende Leistung. Er gewann seine vier Kämpfe alle nach kurzer Zeit mit Ippon", erklärte Schlick. Einen 1. Platz für den JCAS erreichte auch Izzi Neubert, Dritte wurden Anna Weidauer, Eddy Richter und Jayden Weidlich.

Beim Krümelrandori treten die Kinder nicht in klassischen Gewichtsklassen an. Vielmehr werden gewichtsnahe Fünfer-Pools gebildet, die jedem Sportler vier Kämpfe garantieren. Auch eine Trennung zwischen weiblichen und männlichen Teilnehmern gibt es nicht. Das Gesamtkonzept wird seit Jahren von den Vereinen gut angenommen. Unterm Strich gab es diesmal 16 Pools mit 139 Einzelkämpfen in der kinderfreundlichen Zeit von effektiv drei Stunden und 15 Minuten Wettkampfzeit. "Die Konzentration auf das Durchführen solcher Nischenturniere hat sich für uns auch 2016 als Renner bestätigt", erklärt Schlick. Übrigens werden am Ende nicht nur die Besten geehrt - jeder Teilnehmer bekommt eine Urkunde. Der JCAS konnte wieder auf Helfer und Eltern bauen, die sich in der Küche und bei anderen Belangen einbrachten.

Judointeressierte Kinder, Jugendliche und auch Erwachsenen sind beim JC Antonsthal-Schwarzenberg jederzeit als neue Mitglieder gern gesehen. Telefonische Anfragen zur Sportart und zum Verein unter 03774 27294, 03774 24681 oder 03774 2699923.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...