Als "Nullfahrzeug" im Fläming

Der achte Lauf im Schottercup führt das Quietsche-Racing-Team aus Jöhstadt in den Fläming. In und um Beelitz stehen zur 46. Havelland-Rallye sieben Wertungsprüfungen mit einer Länge von 65 Kilometern vor den Besatzungen - jeweils zur Hälfte auf Schotter und auf Asphalt. Für die Jöhstädter gibt es diesmal eine Besonderheit: Cornelia und Alexander Klemm starten morgen ab 12.30 Uhr nicht im Wettbewerb, sondern als Vorausfahrzeug vor dem Feld, um die Sicherheit zu kontrollieren. Dafür haben sie ihren historischen Fiat Cinquecento wieder flottgemacht und erfüllen den Wunsch des Veranstalters, das kleinste Auto über die Pisten zu bewegen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...