Angriff über offene H-Linie führt zum Erfolg

Schach, 2. Landesklasse: Stollberg bleibt nach Sieg über Wilkau-Haßlau Spitze - Auch Neukirchen gewinnt

Stollberg.

Die Schachspieler des SV Stollberg-Erzgebirge haben am zweiten Spieltag der Landesklasse den zweiten Sieg eingefahren. Bei Wilkau-Haßlau III kamen die Erzgebirger zu einem knappen 5:3-Erfolg. Nach einem Remis durch Wolfgang Bär und einer Niederlage zu Beginn sorgte Stefan Kapp am zweiten Brett für den ersten Sieg, den er im Turm-Läufer-Endspiel über die völlig blanke H-Linie erzwang. Vereinschef Jürgen Steinhardt zog anschließend nach, in einem turbulenten Spiel behielt er am Ende eine Mehrfigur. Die weiteren Stollberger Zähler holten Dirk Fischer, der ebenfalls Remis spielte, sowie Wilfried Hahn und Martin Kapp am Spitzenbrett. Kapp nutzte seinen im Mittelspiel gewonnenen Mehrbauern, um den Gesamtsieg für sein Team perfekt zu machen, das an der Tabellenspitze liegt - punktgleich mit Glauchau und Neukirchen. Die Neukirchener siegten daheim gegen Freiberg mit 5:3.

In der 1. Bezirksklasse unterlag Neukirchen II im Derby dem TSV Gornsdorf klar mit 1,5:5,5. Stollberg II gewann in Cranzahl noch deutlicher mit 6,5:1,5. ( khla)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...