Attacke an drei Fronten

Sowohl in der A- als auch in der B- und der C-Jugend treten die Nachwuchskicker des Oelsnitzer FC morgen im Finale des Erzgebirgshallencups an. Einem Team ist besonders viel zuzutrauen.

Oelsnitz.

Ausgerechnet die Männer des Oelsnitzer FC sind nicht dabei, wenn an diesem Wochenende in Annaberg und Aue die Finalrundes des Erzgebirgshallencups angepfiffen werden. Das ist auch kein Wunder. "Wir haben auf die Teilnahme generell verzichtet. Da ist uns die Verletzungsgefahr einfach zu groß", sagt Olaf Bahlcke vom Verein, der die A-Jugend des Erzgebirgsligisten betreut.

Und trotzdem werden die Gelb-Schwarzen häufiger als die meisten anderen Vereine bei den Endrunden vertreten sein. Die B- und C- Jugend des Klubs haben die Qualifikation ebenso geschafft wie Bahlckes A-Jugend. "Das macht uns schon mächtig stolz", sagt der Trainer, dem auch völlig egal ist, dass seine Schützlinge die Teilnahme nur dem besseren Torverhältnis gegenüber Gebirge-Gelobtland in der Vorrunde zu verdanken haben. "Ein gutes Pferd", zitiert er ein Sprichwort, "springt nur so hoch, wie es muss. Und jetzt geht es wieder von vorn los", zudem hänge viel von der Tagesform ab, so Bahlcke. Mit Stürmer Manuel Richter, Verteidiger Max Hallfarth und seinem Sohn Jannis Bahlcke, der im Mittelfeld wirbelt, habe man Talente, die in nicht ferner Zukunft auch die erste Mannschaft bereichern sollen.

Den größten Erfolg beim Erzgebirgshallencup verspricht sich der Coach aber nicht von seiner A- und auch nicht von der C-Jugend, sondern von den B-Junioren. Bei diesen sei der Titelgewinn, zumindest aber das Erreichen des Halbfinales durchaus drin. Bei allem Ehrgeiz wünscht sich Bahlcke aber vor allem eines: Verletzungsfreiheit. "Beim Hallenfußball wird in Sachen Härte oft übertrieben", so der Trainer, für den der Fokus ganz klar auf der Freiluftsaison liegt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...