Aufsteiger schnuppert an Sensation

Tischtennis: Sorgauerinnen überraschen mit Remis

Sorgau.

Als ungeschlagener Spitzenreiter der Sachsenliga waren die Tischtennisspielerinnen des BSC Rapid Chemnitz III zur SG Sorgau gereist. Obwohl die Rollen somit klar verteilt waren, wäre dem gastgebenden Aufsteiger beinahe eine Sensation gelungen. Schließlich stand der Außenseiter kurz davor, der Erfolgsserie der Chemnitzerinnen ein Ende zu bereiten. Obwohl es letztlich "nur" ein 7:7-Remis wurde, konnten die Sorgauerinnen auch mit diesem Ergebnis sehr gut leben.

"Im Kampf um den Klassenerhalt zählt für uns jeder Punkt", betont SG-Mannschaftsleiterin Anke Hesse, deren Team als Tabellensiebenter nur drei Zähler vor dem Relegationsrang liegt. Mit nunmehr 11:15 Punkten haben die Sorgauerinnen nicht einmal die Hälfte der Ausbeute des Spitzenreiters vorzuweisen (27:3), doch von diesem Unterschied war am Samstag in der Zöblitzer Halle nichts zu spüren. Von Beginn an spielten die Gastgeberinnen befreit auf. Schon nach den gewonnenen Doppeln zum Auftakt hatten sie so viele Punkte aufzuweisen wie beim klaren 2:8 im Hinspiel, doch diesmal kamen noch viele weitere hinzu. Und das, obwohl Veronika Bergelt als Ersatz für die verhinderte Celine Schellenberger ran musste.

Gemeinsam mit Emily Kaden triumphierte Veronika Bergelt im Doppel, auch Mary-Ann Staffa und Debora Neuber waren nicht zu schlagen. Anschließend wurde Emily Kaden ihrer Rolle als Leistungsträgerin mit zwei Einzel-Siegen gerecht. Auch Debora Neuber konnte zwei Gegnerinnen schlagen, während Mary-Ann Staffa diesmal einen Sieg einfuhr. Dieses 3:2 ermöglichte Veronika Bergelt die Chance, für Sorgau sogar den Sieg perfektzumachen. Allerdings verlor die Sorgauer Nummer 4 auch ihr drittes Match hauchdünn mit 2:3. "Sie hat super gespielt", lobt Anke Hesse. Vor allem im zweiten Einzel sei bei einer 10:6-Führung im fünften Satz die Sensation greifbar nah gewesen. (anr)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.