Badminton - Nachwuchs räumt kräftig ab

Thalheim.

Die Mädchen der Altersklasse U 11 des TSV Niederwürschnitz haben bei den Regionaleinzelmeisterschaften im Badminton am Wochenende einen Doppelsieg errungen. Die im Vorfeld favorisierte Helena Gehmlich wurde dabei in Stollberg ihrer Rolle gerecht und setzte sich im Finale in drei Sätzen gegen ihre Vereinskameradin Lina Meiner durch. Dritte wurde Lia Schulz Quebre vom BC Stollberg-Niederdorf. Bei den gleichaltrigen Jungen landete der Niederwürschnitzer Maximilian Wandelt auf Platz 2. Im Mixed hatten gleich zwei TSV-Teams die Nase vorn. Wandelt und Gehmlich triumphierten hier vor Meiner und ihrem Partner Nick Wilde. Im Jungen-Doppel besiegten die Stollberger Peter Härtel und Tristan Kober im Finale die Niederwürschnitzer Wandelt und Wilde. Bei den Mädchen setzten indes erneut Gehmlich und Meiner Maßstäbe. Das Duo ließ im Finale Lia Schulz Quebre und ihrer Marienberger Partnerin Kira Gottschalk keine Chance. (zfm)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...