Bälle fliegen für einen guten Zweck

800 Euro für die Deutsche Krebshilfe haben Starter bei einem Golfturnier in Bad Schlema erspielt. Nur die Zahl der Teilnehmer ließ Wünsche offen.

Bad Schlema.

Beim diesjährigen Turnier der Deutschen Krebshilfe im Golfpark Westerzgebirge in Bad Schlema sind weniger Teilnehmer angetreten, als die Gastgeber erwartet hatten. Das war einer Terminverschiebung geschuldet.

"Leider waren es nur 15 Golfspieler", so Klaus-Dieter Neubert, Präsident des Golfclubs Bad Schlema. Das Turnier sollte im Mai über den Rasen gehen. "Wegen Gewitter mussten wir es absagen. Und die einzigen Termine, die danach frei waren, lagen im Juli und August - mitten in der Urlaubs- und Ferienzeit." Das sei immer problematisch. Für die Spieler, die angetreten sind, ist der Wettstreit aber gut verlaufen. "Die Ergebnisse sind prima", sagte Neubert und fügte hinzu: "Was für uns wichtig ist: Wir können 800 Euro an die Deutsche Kinderkrebshilfe überweisen." Die Summe setzt sich aus Spenden und Startgeldern zusammen, die mit dem Turnier eingespielt wurden. Die Bruttowertung gewann bei den Damen Silvia Schneider, die für den Golfclub Hof antrat. "Auf dem Platz in Bad Schlema bin ich jedes Jahr zwischen drei- und fünfmal", so die Sportlerin aus Bad Elster. Die Bedingungen beim Turnier am Sonnabend seien durchwachsen, aber insgesamt okay gewesen. "Zum Glück hat es nur an einem Loch stark geregnet. Ansonsten ging es." Bei den Herren setzte sich in der Bruttowertung Frank Scholz vom Golfclub Zwickau durch. Der 52-Jährige trainiert zwei- bis dreimal pro Woche. Das zahle sich aus. Seine Frau Sylvia Scholz zeigte sich ebenfalls zufrieden: "Ich habe mein Handicap gespielt. Von daher ist alles gut." Sie gewann die Netto-Klasse A. Die Netto-Klasse B entschied Markus Clauß aus Hartenstein für sich, der für die Gastgeber startete. Ebenfalls für die Bad Schlemaer schwang Gabriele Wolf den Schläger. Die Schwarzenbergerin konnte am Ende die Netto-Klasse C für sich entscheiden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...