Beim Schießen gibt's Luft nach oben

Biathlon: PSV-Talente bei Deutschlandpokal aktiv

Schwarzenberg.

Bei Station Nummer 3 im Kampf um den Deutschlandpokal im Biathlon sind Talente des PSV Schwarzenberg in die Loipe und an den Schießstand gegangen. Die Ergebnisse im Schwarzwald fielen allerdings durchwachsen aus.

Erst kurz vor Beginn konnten die Strecken nach Tagen mit Tauwetter und Regen in einen wettkampftauglichen Zustand versetzt werden. Mit Mühe präparierten die Veranstalter eine Kunstschneerunde. Auf dem Programm standen Einzel und ein Sprint. Junioren und ältere Jugend absolvieren auf der Strecke zudem noch ein Rennen für die Qualifikation zur Jugend- und Junioren-Weltmeisterschaft. Aus PSV-Sicht schaffte es am ersten Tag nur Hanna-Michele Hermann dank der schnellsten Laufzeit bei den Juniorinnen als Fünfte unter die zehn Besten. Die anderen vier Schwarzenberger leisteten sich zu viele Schießfehler. Am Tag darauf lief es beim Sprint besser. Luise Aurich, Julia Wölkerling und Hermann liefen in die Top Ten. JWM-Teilnehmer wird der PSV aber dieses Jahr nicht stellen. Die DSV-Trainer haben entschieden, dass andere Sportlerinnen die deutschen Farben in Lenzerheide vertreten.

Schon am kommenden Wochenende kämpfen Nachwuchs-Biathleten aus Schwarzenberg am Fichtelberg um Zähler für den DSV-Schülercup. Erwartet werden dazu in Oberwiesenthal gut 200 Starter der Altersklassen 13 bis 15. Den Wettstreit unterstützt der PSV mit Helfern und Kampfrichtern. (ane)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...