Billardkegeln - Klatsche vermieden, trotzdem verloren

Leukersdorf.

Die Billardkegler des SV Leukersdorf haben am 5. Spieltag der Regionalliga Westsachsen die zu erwartende Niederlage bei Ascota Chemnitz kassiert. Am Ende hieß es 1653:1575 für den verlustpunktfreien Spitzenreiter. "Unser Ziel war es, ein ordentliches Resultat zu erzielen. Das haben wir erreicht", bilanzierte Leukersdorfs Teamchef Gerd Engelmann, der sich über die bisher beste Auswärtsleistung der Saison freuen konnte. Zudem stellten die Gäste mit Tino Lorenz, der überragende 322 Punkte erreichte, den besten Einzelspieler der Partie. In der Tabelle liegt der SVL weiter auf Rang 4. In der 2. Regionalklasse Westsachsen (Staffel A) kassierte der SV Leukersdorf II mit dem 1239:1252 gegen den Chemnitzer BC IV die zweite Saisonniederlage und fiel damit auf Tabellenplatz 3 zurück. mh

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...