Blumenauer sind voller Optimismus

Schach, 2. Landesklasse: SG beginnt in Chemnitz

Blumenau.

Mit einem Auswärtsspiel starten die Schach-Spieler der SG Blumenau morgen, 9 Uhr, in ihre nunmehr fünfte Landesklasse-Saison in Folge. In der Staffel C der 2. Landesklasse wartet nahezu die gleiche Gegnerschaft wie im Vorjahr. Zum Auftakt führt der Weg aus dem Flöhatal zum TSV Ifa Chemnitz. Dabei handelt es sich um einen Kontrahenten, den die Blumenauer in der vergangenen Serie knapp bezwingen konnten.

Aufgrund der jüngsten Ergebnisse lautet das Ziel der SG, auch diesmal wieder die Punkte aus der sächsischen Großstadt zu entführen. "Genug Optimismus herrscht bei unseren Männern, zumal ja im Durchschnitt der Wertzahlen ein gehöriger Schritt nach oben zu verzeichnen ist", gibt sich Routinier Wolfgang Ehnert im Vorfeld voller Zuversicht. Er hofft zudem auf ein gutes Abschneiden der zweiten Blumenauer Mannschaft, die am ersten Spieltag der 1. Bezirksklasse beim TV Freiberg II antritt.

Insgesamt starten acht Schach-Mannschaften aus dem mittleren Erzgebirge morgen in die neue Saison. In der Bezirksliga-Staffel B peilen Eintracht Seiffen und die SG Hohndorf den Klassenerhalt an, wobei der Hohndorfer Routinier Bernd Kreßner warnend den Zeigerfinger hebt: "Mit Burgstädt und Frankenberg sind zwei starke Aufsteiger dazugekommen." Auch in der 1. Bezirksklasse wird also auf hohem Niveau gespielt. Zu diesem tragen aus der Region neben Blumenau II auch die Teams aus Gelenau, Lengefeld und Marienberg bei. Die beiden letztgenannten treffen morgen in der Staffel A direkt aufeinander. In der 2. Bezirksklasse (Staffel B) hält der SV Einheit Börnichen die Fahne für die Region hoch. (we/anr)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...