Drebach will Spitze halten

Fußball, Erzgebirgsliga: FVK zu Gast in Crottendorf

Drebach.

Am 2. Spieltag der Fußball-Erzgebirgsliga warten auf die Teams der Region unangenehme Aufgaben. Während Drebach und Deutschneudorf auf Reisen gehen, haben Gelenau und Großrückerswalde Heimrecht.

Die Drebacher Krokusse, die nach dem 4:1-Sieg gegen Burkhardtsdorf am vergangenen Wochenende der erste Spitzenreiter der Saison sind, fahren zum SV Crottendorf, der seine Auftaktpartie verlor. "Ich erwarte eine ausgeglichene Partie", sagt Trainer Steffen Ziffert angesichts des kommenden Gegners. "Crottendorf wird seinen Fehlstart ausbügeln wollen. Aber wir wollen was mitnehmen." Gegen damals auswärtsschwache Blau-Weiße haben die Drebacher in der vergangenen Saison ihre einzige Heimniederlage der Rückrunde kassiert. "Wir wollen uns dafür revanchieren", so Ziffert. Verzichten muss er dabei aber auf Florian Fritzsch, Paul Gärtner und Paul Haustein, die urlaubs- oder berufsbedingt fehlen.

Einen ebenfalls erfolgreichen Start feierte Aufsteiger Deutschneudorf mit dem 2:0 gegen Bermsgrün. Am Sonntag reist die Elf von Trainer Olaf Mehnert zum Neustädtler SV, der nach dem 0:3 gegen Auerhammer der erste Träger der Roten Laterne in dieser Saison ist.

Einen Fehlstart haben dagegen der BSV Gelenau und der SV Großrückerswalde hingelegt. Beide treffen in ihrem Heimspielen am Sonntag zudem auf Teams, die als Kandidaten auf die Meisterschaft gelten. Während sich Tobias Moritz und seine Spieler mit dem ebenfalls mit einer Niederlage gestarteten VfB Annaberg duellieren, erwarten die Gelenau um Spielertrainer Kay Zaffrahn den FSV Schwarzenberg. (frgu)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...