Drebacher müssen erneut pausieren

Kegeln, 1. Bezirksklasse: Nachholspiel gegen Rochlitz wird wieder verschoben

Drebach.

Eine erneute Zwangspause haben die Bezirksklasse-Kegler des KC Gut Holz Drebach einlegen müssen. Ihr eigentlich für vergangenes Wochenende angesetztes Nachholspiel gegen die zweite Mannschaft des BSC Motor Rochlitz musste erneut verschoben werden.

"Die Rochlitzer haben um eine Verlegung gebeten, da sie immer noch einige kranke Spieler in ihren Reihen haben", erklärte der Verein auf Nachfrage. Ein genauer Nachholtermin steht dabei laut den Erzgebirgern noch nicht fest, man rechne allerdings mit November. Auswirkungen auf die Tabelle hat die erneute Verschiebung aber keine. Die Drebacher rangieren mit 4:2 Punkten dort auf Platz 4. Die nächste Möglichkeit, um das Punktekonto aufzubessern, besteht für die Erzgebirger am kommenden Wochenende. Dann sind sie beim Schlusslicht KSV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal gefordert.

Auch in der Bezirksliga der Männer wurde am vergangenen Wochenende pausiert. Die Sportler der SG Krumhermersdorf sind dort nach vier Partien mit 6:2 Punkten auf dem zweiten Platz zu finden. Allerdings geht es an der Spitze eng zu, denn sowohl Tabellenführer SG Hohentanne als auch der Dritte aus Hainichen, bei dem die Erzgebirger ihre bislang einzige Niederlage kassierten, weisen die gleiche Punktzahl auf. Wichtige Punkte gibt es am Sonntag für die Krumhermersdorfer zu sammeln. Sie erwarten dann das bislang punktlose Schlusslicht aus Hartenstein.

Weniger gut lief es bislang für die Kegler des KSV Pockau-Lengefeld und von Fortuna Weißbach in der 2. Bezirksklasse. Die Pockauer haben immerhin zuletzt beim 7:1 gegen Schweikershain ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Der ist den Weißbachern am ersten Spieltag gelungen, seitdem warten sie aber auf weitere Punkte - die Rote Laterne ist die Folge. (frgu)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.