EHV Aue verbucht nächsten Heimsieg

Aue.

Handball-Zweitligist EHV Aue hat am Samstag sein Heimspiel gegen den HSV Hamburg vor 1700 Zuschauern 24:23 (11:13) gewonnen. Die Gäste gingen zunächst in Führung, doch nach zehn Minuten stand es 4:4. Nach einer knappen Viertelstunde warf Bengt Bornhorn den EHV erstmals in Front (6:5),dennoch ging es weiter knapp zu. Fünf Minuten vor der Pause hatten beide Teams je 9 Treffer erzielt, schließlich ging Hamburg mit einem Vorsprung in die Kabine.

"Die erste Halbzeit war ein Spiel auf Augenhöhe, wobei bei uns der letzte Dampf gefehlt hat", sagte Aues Manager Rüdiger Jurke zur Pause. Nach Wiederanpfiff konnten die Gastgeber ausgleichen (15:15). Anschliessend ging es weiter eng zu, wenngleich Hamburg in der 50. Minute 20:18 in Führung ging. Doch der EHV dachte nicht daran, sich zu ergeben. So war es Bengt Bornhorn, der Aue vom Siebenmeterpunkt 22:21 nach vorn brachte. Ladislav Brykner besorgte in der Schlussphase das 24:23. Der letzte Angriff der Gäste wurde abgeblockt. "Das war ein wahnsinniges Spiel, dass vielleicht keinen Sieger verdient hatte. Aber für uns sind es die nächsten zwei Punkte für den Klassenerhalt", sagte Jurke. (kbe)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...