Elektroniker in Torlaune

Fußball, Kreisliga: Auch Zwönitz und Stollberg II siegen

Gornsdorf.

Das hatten in dieser Deutlichkeit wohl die wenigsten erwartet: Mit 5:0 fegten die Kreisliga-Kicker des TSV Elektronik Gornsdorf gestern den SC Teutonia Bockau vom eigenen Platz. "Heute haben wir wirklich einmal das gezeigt, was wir draufhaben", sagt Trainer Frank Dost nach dem Abpfiff. Die Tore fielen dabei alle erst im zweiten Durchgang, Tom Hirsch tat sich mit drei Treffern besonders hervor. "Wir hatten allerdings Glück, dass die Bockauer gleich in den ersten Minuten einen Elfmeter vergeben haben. Sonst wäre es bestimmt schwieriger geworden", sagte Trainer Frank Dost.

Genau andersrum lief es beim FSV Zwönitz, die beim 4:2 gegen den Lauterer SV Viktoria wie die Feuerwehr loslegten und sämtliche Tore schon vor dem Pausenpfiff erzielten. "In der zweiten Halbzeit haben wir das Ergebnis dann verwaltet, obwohl wir noch zwei Treffer hätten nachlegen können. Das hat mich ein bisschen geärgert", sagte Trainer Alexander Thost, der trotzdem hochzufrieden war. "Wir sind gewappnet für die das Derby nächste Woche gegen Affalter.

Nur knapp siegte indes die Reserve des FC Stollberg. Beim 3:2 bei Schlusslicht Eibenstock geriet die souveräne 3:0-Führung noch in Gefahr. Überhaupt nicht in die Gänge kommt zudem der TSV Jahnsdorf, der eine Woche nach der 1:6-Klatsche bei Lößnitz II gestern zuhause gegen Sosa mit 1:5 unterging und nun Vorletzter ist. (jüw)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...