Endstation Halbfinale

Fußball, Hallencup: Borstendorfer bejubeln Bronze

Annaberg-Buchholz.

Acht C-Jugend-Teams und sechs Mannschaften des B-Junioren-Bereichs haben in der Annaberger Silberlandhalle am Sonntag die Gewinner des Erzgebirgshallencups unter sich ausgemacht. In beiden Altersgruppen gab es für die Vertreter aus dem mittleren Erzgebirge kein Vorbeikommen am ESV Zschorlau, der beide Titel mitnahm.

Im Wettbewerb der C-Junioren schafften es die Spielgemeinschaften Borstendorf/Börnichen/Leubsdorf sowie Hilmersdorf/Wolkenstein/Scharfenstein-Großolbersdorf bis ins Halbfinale. Am Ende standen sie sich im Spiel um Platz 3 gegenüber, das die Borstendorfer nach Neunmeterschießen mit 5:4 für sich entschieden. Der Trainer der Hilmersdorfer, André Pechmann, sagte: "Schade, das letzte Spiel lief etwas unglücklich für uns. Dennoch: Alleine die tolle Kulisse war die Anreise für meine Jungs und mich wert." Olaf Wolfeil, Coach der SpG Borstendorf, freute sich über die Aufholjagd nach dem 1:3 und die Nervenstärke seiner Spieler vom Punkt: "Ich habe gezielt gefragt, wer sich zutraut zu schießen und wurde nicht enttäuscht." Die SpG Gornau/Amtsberg unterlag Tanne Thalheim im Duell um Platz 5 mit 1:3. Die SV Olbernhau wurde Siebenter. Bei den B-Junioren belegte der FSV Pockau-Lengefeld aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nach fünf Gruppenspielen Rang 5. Die SpG Amtsberg kam auf Platz 6. (eli)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...