Entscheidung fällt in der heimischen Silberlandhalle

In der Erzgebirgsliga der Volleyballerinnen fallen die Würfel. Heute braucht der ATV Frohnau Hilfe, will er den Titel noch gewinnen.

Frohnau.

In der Erzgebirgsliga der Volleyballerinnen geht es heute rund. Am letzten Spieltag trifft ab 19 Uhr in der Silberlandhalle der gastgebende ATV Frohnau auf den Zwönitzer HSV und den SV Bockau. Für den Titel, den zwei Mannschaften noch anstreben, kommen nur Frohnau und Zwönitz in Betracht. Die drittplatzierten Marienbergerinnen sind nach dem 0:2 (21:25/ 17:25) gegen die Frohnauerinnen aus dem Rennen.

Am Finaltag fällt also die Titelentscheidung in der Kreisstadt. Die zweitplatzierten Frohnauerinnen, die 18 Punkte und 19:8 Sätze auf ihrem Konto haben, wollen an den mit 20 Zählern und 20:5 Sätzen vor ihnen liegenden Zwönitzerinnen vorbeiziehen. "Mit etwas Schützenhilfe können wir noch die Tabellenspitze erobern", so Mannschaftskapitänin Jessica Beuthner. Gutes Omen: In der Vorrunde gewann ihr ATV gegen die beiden heutigen Gegner jeweils 2:0. "Wir wollen gewinnen und hoffen auf tatkräftige Unterstützung von den Rängen", so Beuthner. Die Frauen aus Bockau (5./12) dürften dabei allenfalls als Stolperstein für Gefahr sorgen. Die Absteigerinnen kommen aus der SG Breitenbrunn, die bei Erzgebirge Aue 0:2 unterlagen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...