Erfolgreicher Auftakt am Brett

Die Schachteams aus dem Altkreis Stollberg haben ihre ersten Runden fast alle gemeistert. Der SV Erzgebirge baute die Figuren in der 2. Landesklasse gar nicht erst auf.

Stollberg.

Der Start in die neue Schach-Saison ist für die meisten Teams aus dem Altkreis Stollberg erfolgreich verlaufen - aber nicht immer nach Plan: Die acht nach Aue gereisten Schachspieler des SV Erzgebirge Stollberg in der 2. Landesklasse mussten das Fehlen der sechs tschechischen Gastspieler bei Aue III feststellen. Damit war Aue nicht spielfähig und das Ergebnis ging mit 8:0 kampflos an Stollbergs Erste. Neukirchen holte dagegen die Figuren gegen König Plauen III aus der Schatulle und durfte sich am Ende über einen 4,5:3,5-Auswärtssieg freuen.

Stollberg II in der 1. Bezirksklasse hatte den SC Annaberg-Buchholz II zu Gast. "Gegen den Vorjahresletzten hatten wir uns auf jeden Fall einen deutlichen Sieg als Ziel gesetzt. Unsere Gegner reisten aus Personalmangel nur mit sechs Spielern an", sagte SV-Akteur Steffen Hold. Brett 1 und 3 blieben daher bei Annaberg unbesetzt und Michael Rößler sowie Mannschaftsleiter Jens Hänel siegten kampflos. Am zweiten Brett lief der Annaberger Ronald Wilhelm frühzeitig in eine Falle, verlor im elften Zug seine Dame und damit die Partie gegen Hold. Steffen Carlowitz besiegte am achten Brett sein junge Gegnerin mit einem gezielten Mattangriff. Damit stand es 4:0 für Stollberg. Gerd Rudolph an Brett 7 nutzte seinen im Mittelspiel gewonnenen Mehrbauern souverän zum Sieg, ebenfalls durch Matt. Jens Bochmann steuerte ebenso ein Matt zum 6:0-Zwischenstand bei. Joachim Schreiber spielte dann Remis. Fredo Meier übersah an Brett 5 in guter Stellung den Gewinnweg und kam mehr und mehr in Schwierigkeiten. Zum Schluss musste er seine Partie als einziger Spieler seines Teams verloren geben. Damit war der Endstand von 6,5:1,5 und der Sieg für Stollberg II perfekt. Steffen Hold: "Eine gute Leistung zum Saisonauftakt für uns, wenn auch mit gegnerischer Schützenhilfe durch die Vorgabe eines 2:0."

In der Staffel A der 1. Bezirksklasse kam Neukirchen II gegen Aufbau Chemnitz III zu einem 5,5-2,5-Erfolg. Dietmar Steinhau, Wolfgang Knoll, Norman Lämmler und Wolfgang Popp zwangen ihre Kontrahenten jeweils zur Aufgabe. Mit den Siegpunkten durch Uwe Lindner, Werner Günther und Kay Löser schaffte der TSV Gornsdorf gegen Ifa Chemnitz II ein 4:4-Unentschieden.

Stollbergs dritte Mannschaft kam in der 2. Bezirksklasse Staffel A auch noch nicht zum Einsatz. Der Grund: Der Gast aus Marienberg hatte um eine Spielverlegung gebeten, da es ihm am Wochenende an Personal mangelte. Die Partien werden am 3.November nachgeholt. (mit khla)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...