Erla-Crandorf/Pöhla führt 1. Kreisklasse nun allein an

Fußball: Drei aus bisherigem Spitzenquintett verlieren

Aue/Schwarzenberg.

Der dritte Spieltag der Saison in der 1. Fußball-Kreisklasse West hat gestern an der Spitze erstmals Klarheit gebracht. Mit Schwarzbach/Elterlein, Lindenau, Sehmatal, Bermsgrün II und Erla-Crandorf/Pöhla waren fünf Mannschaften mit je zwei Siegen in das Spieljahr gestartet und führten punktgleich, nur getrennt durch das Torverhältnis, die Tabelle an. Aus diesem Quintett hat gestern nur der die SG Erla-Crandorf/Pöhla gewonnen - und zwar recht spektakulär mit 4:3 (4:1) beim SV Lindenau. Mit einem lupenreinen Hattrick hatte Ben André Schuster die Gäste klar in Führung gebracht, Robert Pfitzner erhöhte gar auf 4:0. Da schien das Lindenauer Tor durch Kevin Gerlich kurz vor der Pause nur Kosmetik zu sein. Andreas Puschmann und Kay Mehlhorn verkürzten bis zur 55. Minute auf 3:4, doch dabei blieb es.

Sehmatal und Aufsteiger Bermsgrün II kassierten Auswärtsniederlagen, während die Spielgemeinschaft Elterlein/Schwarzbach gestern frei hatte - und so neben Erla-Crandorf/ Pöhla in dieser Staffel vorerst das zweite Team bleibt, das bisher all seine Partien für sich entschied. (stl)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...