Gemeinsame Premiere auf dem Grün

Golf: Zehn Kinder üben in den Ferien Abschläge

Bad Schlema.

Mit einem Golfschläger in der Hand und einem Ball vor Augen, der im günstigsten Fall eingelocht werden soll - so standen zehn Kinder und Jugendliche in ihren Ferien auf dem Golfplatz im Golfpark Westerzgebirge in Bad Schlema. Dort hat am Freitag, initiiert vom Kreissportbund Erzgebirge (KSB) und unterstützt vom Golfclub Bad Schlema, ein Golf-Schnuppertag im Rahmen der interkulturellen Ferien-Angebote stattgefunden. Den gesamten Tag über haben sich die jungen Leute, die hauptsächlich aus dem Raum Annaberg kamen, intensiv mit dem Golfsport beschäftigt.

Aber auch das gemeinsame Miteinander von allen, die am Abschlag stehen, sollte verbessert werden. "Der Hintergrundgedanke ist das Thema Integration", sagt KSB-Geschäftsführer Daniel Schneider. "Das ist an so einem Tag besser möglich, als wenn bei anderen Veranstaltungen mit Stationsbetrieb lediglich an der Oberfläche gekratzt wird", so Schneider. "In kleiner Runde kann man gezielter auf die Kinder eingehen. Sie bekommen Tipps und Hinweise von erfahrenen Spielern." In Zusammenarbeit mit den Vereinen wolle man den Kindern und Jugendlichen die jeweilige Sportart näher bringen. Golf-Trainer Denny Matthias sagt: "Die Kinder nehmen einiges mit bei so einem Tag, aber für ein Handicap reicht die Zeit natürlich nicht. Aber Spaß macht es allemal und das ist wichtig."

Zum Schluss durften die jungen Leute einige Bahnen spielen und in einem Wettbewerb gegeneinander antreten. Die jungen Leute seien begeistert und voll bei der Sache gewesen. Jeremy Beck aus Annaberg-Buchholz hielt zum ersten Mal einen Golfschläger in den Händen. "Es ist cool und macht richtig Spaß, wenn man es kann", sagte der Zehnjährige. (wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...