Handball - Hoch motiviert ins letzte Heimspiel

Marienberg.

Für fünf Handball-Teams des HSV 1956 Marienberg steht am Samstag das letzte Heimspiel des Jahres auf dem Programm. Den Höhepunkt in der Turnhalle "Am Goldkindstein" stellt dabei die Sachsenliga-Begegnung der ersten Damen-Mannschaft dar, die 16 Uhr den USV TU Dresden empfängt. Während die auf Platz 2 liegenden Gastgeberinnen ihre Spitzenposition untermauern wollen, geht es für die Elbstädterinnen (11.) um wichtige Punkte gegen den Abstieg. "Wenn wir diesmal die technischen Fehler, die uns zuletzt um den Erfolg gebracht haben, vermeiden, sollte einem Sieg nichts im Weg stehen", sagt HSV-Trainerin Lucie Hribova, deren Team zuletzt 26:27 bei Tabellenführer HC Leipzig II verlor. (kgf)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...