Handball - Zwei Niederlagen und ein Krimi-Sieg

Aue.

Die Zweitliga-Handballer des EHV Aue haben beim in Eisenach und Gensungen ausgetragenen Sparkassen-Handballcup unter acht Teilnehmern Platz 6 belegt. Gegen Erstligist Erlangen kassierten die Erzgebirger dabei zunächst eine deutliche 23:40-Niederlage, bevor die Auer einen Tag später Aufsteiger und Ligakonkurrent Eisenach mit 26:25 niederrangen. Die Entscheidung in einem packenden Duell fiel dabei vom Siebenmeterpunkt. In der Partie um Platz 5 zogen die Erzgebirger dann gegen den VfL Gummersbach, der nach 53 Jahren Erstliga-Zugehörigkeit nun in Liga 2 mitmischen wird, mit 24:33 den Kürzeren. "Im Großen und Ganzen waren es drei gute Turniertage", zog EHV-Trainer Stephan Swat ein positives Fazit. In gut zwei Wochen geht es für die Auer Handballer dann wieder um Zweitligapunkte. (wend)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...