Regionale Nachrichten und News mit der Pressekarte
Sie haben kein
gültiges Abo.
Regionale Nachrichten und News
Schließen

Hoffnungen auf Ligaverbleib schwinden beim EHV Aue weiter

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In der 2. Handball-Bundesliga unterliegt der EHV Aue gegen GWD Minden 28:31 (11:17)

Aue.

Tabellenschlusslicht EHV Aue hatte sich im Heimspiel der 2. Handball-Bundesliga gegen den Drittletzten des Klassements, GWD Minden, sehr viel vorgenommen. Doch der erhoffte Heimsieg blieb aus und die Hoffnungen auf den Klassenerhalt sind noch weiter gesunken. Nach 60 Minuten stand es 31:28 (17:11). Für den Gegner begann das Spiel aus Sicht der Gastgeber durchaus vielversprechend (2:2), dann war es mit der EHV-Herrlichkeit allerdings schnell wieder vorbei. Der gegnerische Torwart reagierte mehrmals hervorragend und sorgte maßgeblich dafür, dass Minden Mitte der ersten Hälfte 7:2 führte. Aue mühte sich zwar, konnte den Gegner aber kaum bremsen. So ging es mit einem deutlichen Rückstand in die Kabine. "Das ist zu wenig, was von uns kommt. Minden ist einfach besser", sagte EHV-Manager Rüdiger Jurke zur Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel änderten sich die Kräfteverhältnisse kaum. Nach 45 Minuten stand es 24:17 für Minden. In der Schlussphase verkürze Aue auf 25: 29. Eine Wende gab es jedoch nicht mehr, auch wenn reichlich 1200 Zuschauer in der Erzgebirgshalle Lößnitz bis zum Abpfiff hinter ihrem Team standen. Elias Gansau war mit 9 Treffern bester Torschütze für Aue. "Wir haben bis zum Schluss gekämpft und werden nich aufgeben", sagte EHV-Trainer Olafur Stefansson. (kbe)

Icon zum AppStore
Sie lesen gerade auf die zweitbeste Art!
  • Mehr Lesekomfort auch für unterwegs
  • E-Paper und News in einer App
  • Push-Nachrichten über den Tag hinweg
Nein Danke. Weiter in dieser Ansicht.