In viele Konter gelaufen

Handball, 1. Bezirksklasse: Zschopau unterliegt 23:36

Weißenborn.

Im elften Saisonspiel haben die Handballer des TSV Zschopau ihre zehnte Niederlage kassiert. Leise Hoffnung hatte bestanden, konnten die Motorradstädter doch zum Saisonauftakt die MSG Freiberg/Weißenborn mit 26:24 bezwingen. Allerdings bleibt dies auch weiterhin der einzige Saisonsieg, denn im Rückspiel war das Schlusslicht aus dem Erzgebirge beim Tabellenneunten in Mittelsachsen ohne Chance. 23:36 hieß es am Ende.

"Wir sind in viele Konter gelaufen, weil wir den Gegner förmlich dazu eingeladen haben", ärgerte sich Trainer Michael Fritzsch über die 14technischen Fehler, die sich sein Team allein in der ersten Halbzeit landete. Dennoch verkürzte der TSV den Rückstand vor dem Seitenwechsel von neun auf fünf Tore (14:19). Großen Anteil daran hatte Kreisläufer Felix Heidenreich. "Er hat sich stark bewegt und wurde auch gut in Szene gesetzt", lobt Fritsch. "Aber dann kam der blöde Halbzeitpfiff", ergänzt der Coach. Denn in den zweiten 30 Minuten fand seine Sieben den Rhythmus nicht wieder, sodass der Rückstand wuchs. (anr)

TSV: Mauersberger/Wirth; Drechsler (3), Hofmann (1), Frohs, Mayerhofer (6), Heidenreich (6), Mehnert, Leonhardt (5), Kolomaznik (2)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Lesen Sie auch
    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...