Kantersieg der Damen zum Auftakt

Tischtennis, Landesliga: Tannenberg gewinnt 8:1

Tannenberg.

Die Tischtennisspielerinnen des TTSV Handwerk Tannenberg sind mit vollem Schwung und einem 8:1-Kantersieg gegen die HSG Mittweida in die Rückrunde der Landesliga gestartet. Damit ist den heimstarken Tannenbergerinnen ein glänzender Jahresauftakt gelungen, nachdem es im Hinspiel vor gut vier Wochen noch 7:7 geheißen hatte.

"Mit unserer Stammspielerin Kristin Mothes, die beim Unentschieden nicht dabei sein konnte, diesmal aber nicht gefehlt hat, sind wir natürlich viel besser aufgestellt", resümierte Teamchefin Maria Franz. Und das war bereits in den Doppeln zu merken, aus denen Kristin Mothes/Jeanny Weiß und auch Linda Franz/Maria Franz als Siegerinnen von der Platte gingen. Im ersten Einzel musste sich Spitzenspielerin Maria Franz schon etwas mehr strecken, behielt aber mit 3:1 Sätzen die Oberhand. Ansonsten agierten die Tannenbergerinnen durchweg beweglicher und technisch versierter als die Gäste aus Mittweida. "Gegen die Nummer 1 der Gäste hatte ich überraschend ganz leichtes Spiel, obwohl das Einspielen höherwertiger aussah", betonte Maria Franz. Das einzige verloren gegangene Einzel von Jeanny Weiß war zu verschmerzen. Den Schlusspunkt zum Siegesjubel setzte mit gekonntem Schnittspiel und feinen Angriffsbällen Kristin Mothes. "Nur mit einem schönen Abschlusspunkt nach langem Ballwechsel hat es leider nicht geklappt", witzelte die Thumerin, die ihr Team durchaus als Aufstiegskandidat sieht. (tle)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...