Kegeln -

Cranzahl.

Im Kampf um die Bezirkspokale im Kegeln hatten sich drei Mannschaften des Altkreises für das Viertelfinale qualifiziert. Da der TSV Geyer jedoch kurzfristig zurückzog, verblieben nur noch der BSV Ehrenfriedersdorf und der KSV Thum im Wettbewerb. Beide mussten auswärts antreten. Für Thum reichte es nicht fürs Halbfinale, vier Kegel fehlten. Dagegen zeigte Ehrenfriedersdorf in Werdau eine ausgeglichene Leistung. Die Herrenmannschaften stehen alle drei im Achtelfinale. Im heimischen Turnerheim erspielte der KV Cranzahl den Gruppensieg. Uwe Otto erzielte mit 580 Holz das Topergebnis. Auch der TSV Geyer nutzte sein Heimrecht und setzte sich souverän durch. Der SV Königswalde profitierte von einem Fehler der SG Motor Zwickau, die einen Spieler einwechselte, der nicht auf der Liste eingetragen war. Somit ist für die Pöhlataler der Weg ins Achtelfinale frei, sie überzeugten mit Rang 2 aber ohnehin. (tj)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.